Hinweise für Autoren

Bitte reichen Sie Ihren Beitrag, nicht länger als 5000 Wörter (bis zu 10 Seiten lang) einschließlich Zusammenfassung, Quellenverzeichnis und Anhänge in englischer, französischer, deutscher oder italienischer Sprache – mit Zusammenfassung auf Englisch ein.

Der Artikel soll sich an die im ZFSZ Musterartikel ausführlich erklärten Forderungen anpassen. Die Autoren sollen den gegebenen Hinweisen folgen oder ihren Text bloß in jenes Template inserieren.

Unsere Redaktion nimmt alle bis zum angegebenen Termin in voller Länge eingereichten Artikel in Betracht. Akademische Forschungsartikel, Forschungsartikel nach der Promotion, Forschungsartikel während des Doktorstudiums, Fallstudien und work-in-progress-Artikel sind alle willkommen.

Nach der Einreichung der Artikel, werden diese von den Begutachtern der Zeitschrift der Fremdsprachen für spezifische Ziele (ZFSZ) doppelblindbegutachtet, um zu versichern, dass der Artikel dem wissenschaftlichen und sprachlichen Standard entspricht, von entsprechender  Länge und mit Fußnoten und Quellenverzeichnis adequat versehen ist. Die Doppelblindbegutachtung nimmt solche Aspekte in Betracht, die vergewissern, dass der Artikel für die Zielsetzungen der ZFSZ und auch wissenschaftlich relevant ist, um publiziert zu werden.

Nach der Doppelblindbegutachtung benachrichtigt die Redaktion den betroffenen Autor per E-mail über die Annahme oder Ablehnung des/der Artikels/. Der Autor, dessen Artikel/ zur Publikation angenommen wird/werden, erhält Benachrichtigung über die Annahme des/der Artikels/ (mit Angabe aller aus der Doppelblindbegutachtung hervorgehenden Änderungsvorschläge).

Die (nach der Doppelblindbegutachtung) angenommenen Artikel werden in der Zeitschrift der Fremdsprachen für spezifische Ziele (ZFSZ), Oradea, Universitätsverlag publiziert. Alle publizierten Artikel werden in voller Länge auch auf der Webseite der Zeitschrift frei zugänglich sein.

Erklärung hinsichtlich freien Zugangs (Open Access)

Die Zeitschrift der Fremdsprachen für spezifische Ziele (ZFSZ) ist an der Versicherung vom sofortigen freien Zugang für den akademischen Bereich engagiert. Alle ZFSZ-Beiträge sind gleich nach ihrer Veröffentlichung frei zugänglich. Es gibt weder Autorengebühre vor der Publikation noch Gebühre fürs Herunterladen für persönliche, wissenschaftliche Zwecke. ZFSZ ist jederzeit kostenlos für alle. Um all das zu ermöglichen, wird die ZFSZ von der Universität von Großwardein (Oradea), der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät unterstützt und hängt vom Wohlwollen ihrer Redaktion, des Wissenschaftlichen Beirats und nicht zuletzt von der ständigen Unterstützung durch ihr Netzwerk von Begutachtern ab.

Plagiat und Urheberrechte

Die zur ZFSZ eingereichten Beiträge sollen anderswo weder publiziert noch zur selben Zeit zur Publikation eingereicht werden. Sie sollen originelle Studien der Autoren sein. Die Urheberrechte bleiben für den Inhalt aller Beiträge bei den Autoren. Das lässt kostenlose Vervielfältigung und Wiedergabe der Beiträge für nicht kommerzielle Zwecke mit angemessenen Zitatangaben zu.